Neu Marx
Kontakt:
Neu Marx      WSE
Impressum Datenschutzerklärung Facebook

Spatenstich für Hochgarage Neu Marx und Projekt Doppio

30.September 2010

Baubeginn von zwei weiteren Schlüsselprojekten am Standort Neu Marx

Bild vergrößern
Bild vergrößern
 Fotos: christian fürthner/PID

Mit einem doppelten Spatenstich hat Planungsstadtrat Rudi Schicker den Startschuss für zwei neue Projekte am Areal Neu Marx gegeben. Zum einen wird direkt unter der Südosttangente A23 das Projekt Hochgarage Neu Marx in Angriff genommen. Zum anderen startet am benachbarten Baugrund als Komplettierung des T-Center das Projekt Austria Trend Hotel Doppio - Doppio Offices. Beide Projekte werden im Rahmen des Ausbaus von Neu Marx zum führenden Technologie- und Medienstandort unter der Gesamtkoordination der WSE Wiener Stadtentwicklungsgesellschaft mbH realisiert.

Das Hotel- und Büroprojekt wurde von der PORR Solutions Immobilien- und Infrastrukturprojekte GmbH entwickelt. Betreiber des Hotels ist die Verkehrsbüro Group mit der 100%igen Tochtergesellschaft Verkehrsbüro Hotellerie GmbH. Das vom Planungsteam Architektur Consult ZT GmbH entworfene Gebäude besticht durch klare Linien und hohe Funktionalität. Neben Büroflächen mit frei wählbaren Grundrissformen, Doppelböden und Klimatisierung stehen Parkplätze und Lagerflächen zur Verfügung. Die Fertigstellung ist für Mai 2012 geplant.

Die Hochgarage, die von der WSE konzipiert wurde und nun von der List Group errichtet wird, liegt gegenüber der Rinderhalle an der Hermine-Jursa-Gasse, wo auch die Ein- und Ausfahrt erfolgen wird. Der vierstöckige Bau wird direkt unter der A23 errichtet und ist über die Autobahnabfahrt St. Marx sowie von der Simmeringer Hauptstraße auf Höhe des T-Centers bequem erreichbar. Sowohl Dauer- als auch Kurzparker haben die Möglichkeit, ihre Pkw in der Garage sicher abzustellen. Zusätzlich wird es Stromtankstellen für E-Autos geben.
 
Das Erdgeschoß bietet die größte Anzahl an Parkplätzen und ist teilweise mit den drei weiteren Parkebenen überdacht. Die erste, zweite und dritte Parkebene werden über eine Rampe erschlossen und sind barrierefrei über eine Aufzugsanlage erreichbar. Die Garage wird voraussichtlich im Herbst 2011 in Betrieb gehen.