Neu Marx reloaded

Planungsprozesse zur weiteren Standortentwicklung

Bild vergrößern
Bild vergrößern

Unter der Bezeichnung »Neu Marx reloaded« wurde von Oktober 2014 bis Juni 2015 im Auftrag der WSE Wiener Standortentwicklung GmbH ein Planungsverfahren hinsichtlich der künftigen Entwicklung des Gesamtstandortes Neu Marx durchgeführt. Begleitet wurde der Prozess vom Büro Raumposition.

Der 40.000 m2 großen Entwicklungsfläche Karl-Farkas-Gasse 1 wurde dabei besondere Aufmerksamkeit beigemessen. Zwei Standortkonferenzen am Areal boten die Möglichkeit zur gemeinsamen Diskussion: Fragen und Herausforderungen wurden formuliert, Ideen gesammelt und Entwicklungsszenarien erörtert und reflektiert. In Form von zwei Konzeptwerkstätten wurden in Kooperation mit  weiteren PlanungsexpertInnen unterschiedliche räumliche/städtebauliche  Szenerien entwickelt und vertieft. Im Ergebnis von »Neu Marx reloaded« wurde am 22.6.2015 präsentiert.

Folgende Lösungsansätze

  • Kleinteilige, schrittweise Entwicklung auf der Fläche Karl-Farkas-Gasse 1 (ehemalige ORF-Option, Größe 40.000 m2) / Wohnanteil ca. 50 %:  Schwerpunkt „besondere Wohnformen“         
  • wichtig ist die Sichtbarkeit des Standorts > daher Akzente über die Höhenentwicklung zu setzen (Anwendung des neuen Hochhauskonzepts für Wien  für Gebäudehöhen ab 35 Meter)
  • die Marx Halle soll zum pulsierenden, öffentlich zugänglichen Zentrum des Areals werden > mit vielfältigen Nutzungen
     

Download Inhalte/Pressetexte
Standortkonferenz 1
Standortkonferenz 2
Endpräsentation