Neu Marx Garten

NEU MARX GARTEN – Hier wächst Zukunft!

Bild vergrößern
Bild vergrößern
Copyright: Lukas Preisinger
Bild vergrößern
Bild vergrößern

Der „Gemeinschaftsgarten auf Zeit“ als Zwischennutzung auf der Fläche Karl-Farkas-Gasse 1

„Neu Marx Garten – Hier wächst Zukunft!“ Unter diesem Motto ist die erste längerfristige Zwischennutzung auf der großen Fläche der Karl-Farkas-Gasse 1 ab April 2015 entstanden, die den Trend des „Urban Gardenings“ verfolgt. Das Projekt „Neu Marx Garten“ wird vom Verein Gartenpolylog und der WSE Wiener Standortentwicklung umgesetzt und wird ca. 2-3 Jahre laufen. Seit kurzem ist ein eigener Verein dazu gegründet worden.

Standort
Karl-Farkas-Gasse 1, ca. in der Mitte der Maria-Jacobi-Gasse, gegenüber der Marx Halle

GärtnerInnen
Ca. 45 Personen, v.a. BewohnerInnen Karree St. Marx und 3. Bezirk, MitarbeiterInnen vom Areal

Das Besondere
Durch die unterschiedlichsten Ideen wächst ein kreativer Bereich, passend zum Credo des Gesamtstandortes.

Das Thema „Re/Upcycling“ bzw. der „Mix Alt und Neu“ macht den Neu Marx Garten einzigartig und hebt sich somit von anderen „Urban Gardening“-Projekten in Wien ab.

Das Besondere daran ist, dass Gegenstände, die ihre ursprüngliche Aufgabe nicht mehr erfüllen, als Pflanzbehälter verwendet werden. Das heißt: ungebrauchte, alte oder funktionsuntüchtige Produkte und Materialien werden eingesetzt und umfunktioniert wie zB Dosen, Häferl, Geschirr, Haushaltswaren, Flaschen, Paletten, Möbel, Reifen etc.

Die Garten-Gesamtfläche ist umzäunt und gewährt nur jenen Einlass, die dort ihre eigene Fläche betreuen. Die Selbstaktivitäten umfassen Säen bzw.  Auspflanzen von Blumen, Gemüse und Kräutern.

Anfragen zum Mitgärtnern
Interessierte können sich für eine kostenlose Fläche bewerben. Diese wird dann je nach Verfügbarkeit und Art der Bepflanzung zugeteilt.

Kontakt
WSE Wiener Standortentwicklung GmbH
Manuela Schaffer
+43 (1) 720 30 50-37