Neu Marx
Kontakt:
Neu Marx      WSE
Impressum Datenschutzerklärung Facebook

Bodenbemalung auf 30.000 m2

18.August 2016

GOLIF-Kunstwerk auf der Karl-Farkas-Gasse 1

Golif ist ein Tiroler Künstler, der sich kontrastreichen Figuren in schwarz-weiß verschrieben hat. Um das Projekt mit Titel „Der Beobachter“ umzusetzen, wurde eine überdimensionale Freifläche gesucht. Diese fand sich auf der Karl-Farkas-Gasse 1, wo bereits andere Zwischennutzungen präsent sind.

Das temporäre Kunstwerk ist jedenfalls eines der größten je von einem Künstler geschaffenen Bilder weltweit und ist so groß wie sechs Fußballfelder. Es zeigt das schwarz-weiße Gesicht eines Riesen, der mit ernstem Blick nach oben schaut. Dazu war Golif seit Anfang Juli mit Farbrollen und Farbsprühgeräten unterwegs, wobei 5 Tonnen umweltfreundliches Reinacrylat verwendet wurden.

Aufgrund der enormen Größe ist das Gesicht nur mit dem Einsatz technischer Hilfsmittel wie Foto, Video oder Flugzeug gut zu erkennen. Sehen können es auch die MitarbeiterInnen der Wiener Stadtwerke und T-Mobile, deren Hochhäuser in der Nähe des Areals angesiedelt sind.

Gleichzeitig entstand ein Video, das den Entstehungsprozess des „Beobachters“ dokumentiert.

Auch eine Ausstellung findet zum Kunstwerk statt:
GOLIF „observed“ von 1. September bis 15. September 2016
Ort: KMG ART GALLERY, Mariahilfer Straße 103, 1060 Wien

www.golif.net